Sofia – Historische Hauptstadt Bulgariens

Sofia / Bulgarien

Sofia ist die historische Hauptstadt Bulgariens und kann ab Dortmund, Düsseldorf Int. und Köln/Bonn direkt angeflogen werden. Die beste Reisezeit ist zwischen Mai und August. Wir empfehlen für die Hauptstadt Bulgariens 4-5 Tage zum Erkunden einzuplanen.

Umrandet vom Witoscha-Gebirge liegt Sofia mitten im Balkangebiet. Die Preise in Bulgariens Hauptstadt sind in etwa halb so hoch wie bei uns in Deutschland. Ein großes Budget benötigt ihr für einen Städtetrip nach Sofia allerdings nicht.

Unsere Reiseempfehlung liegt bei 3,5 von 5 Sternen. Welche spannende Geschichte Sofia zu erzählen hat und was ihr außerhalb Sofias noch entdecken könnt, möchten wir euch in diesem Artikel aufführen.

Abflughafen:
Dortmund, Düsseldorf Int., Köln/Bonn

Beste Reiszeit:
Mai – August

Visuelle Inspiration:
Zum Sofia-Video

Bevorzugt für:
Städtetrip / Erlebnisurlaub

Reiseempfehlung:
3,5 von 5

Nice to know – Fakten über Sofia

Sofia, wir geben es zu, hat uns erst auf den zweiten Blick richtig überzeugt. In Sofia gelandet führt das Taxi zunächst an große Plattenbausiedlungen vorbei. Das graue Bild die zum Teil sehr alten Betonklötze legte sich, sobald das Taxi weiter in die Hauptstadt Bulgariens fuhr. Wunderschöne, alte Bauwerke zeichneten sich ab und die pulsierende Stadt ließ den grauen ersten Eindruck vergessen. Welche spannenden Fakten es über Sofia zu wissen gibt, werden wir euch im folgenden aufführen.

Die älteste Sehenswürdigkeit ist die Rotunde Sveti Georgi. Aus dem 4. Jahrhundert stammend wurde die Ruine von den Römern erbaut. Begebt euch auf eine geschichtliche Entdeckungstour, entlang der zahlreichen Wahrzeichen der Stadt.

Die Vororte rund um Sofia punkten nicht durch viel Glanz und Schönheit. Die Unterschiede zwischen einer wohlhabenden und einer ärmlichen Wohngegend in Kombination mit den historischen Gebäuden im Zentrum der Stadt ergeben einen spannenden Cocktail aus Eindrücken.

Verstärkt werden diese Eindrücke vom 2290 Meter hohen Witoscha-Gebirge, welches sich rund um Sofia beifndet. Im Tal liegend geht man in der Fußgängerzone direkt auf das Witoscha-Gebirge zu, welches zudem bei Sonnenaufgang und beim Sonnenuntergang eine ganz besondere Atmosphäre schafft. In der Fußgängerzone bei einem der vielseitigen Restaurants sitzend, unterstreicht dieses Panorama die Wohlfühlatmosphäre.

Der Fokus fällt in Bulgariens Hauptstadt jedoch auf die Basilika Sveta Sofia, welche ihren grünen Dächern und den vergoldeten Details das attraktivste Fotomotiv für Touristen darstellt. Die zwischen den Jahren 527 und 565 n. Chr. erbaute Basilika zeigt, dass Sofia bereits vor 1500-2000 Jahren eine Stadt von großer Bedeutung gewesen sein muss.

Aber nicht nur im Zentrum Sofia´s gibt es viel zu entdecken. Das Witoscha-Gebirge läd zum Wandern, Klettern und zum Mountenbike fahren ein. Für Naturliebhaber ist das Witoscha Gebirge ein spannendes Areal, welches es zu entdecken gibt.

Zur Erholung läd der nahegelegende Kurort Bankya mit zahlreichen Spa´s ein. Ob nach einer anstrengenden Outdoor-Aktivität oder um einfach mal dem städtlichen Rummel zu erkunden, bietet der Kurort die Möglichkeit, der totalen Entspannung an.

Es lohnt sich also, wenigstens für 2 Tage ein Auto zu mieten und das Witoscha Gebirge und den Kurort Bankya zu entdecken.

Fakten über Sofia

Die Wahrzeichen der Hauptstadt sind teilweise über 2000 Jahre alt

Zwischen der Plattenbau-Siedlungen kommt bei Sofia die Liebe erst auf dem zweiten Blick

Sofia liegt im Tal des 2290m hohen Witoscha-Gebirges

Die Basilika Sveta Sofia wurde zwischen den Jahren 527 und 565 n. Chr. erbaut

Der nahegelegene Kurort Bankya läd mit zahlreichen SPA´s zur Entspannung ein

Things to do

  • Text
  • Text
  • Text
  • Text

Den passenden Reiseführer für deinen Urlaub finden?
Meine Empfehlung bei amazon ansehen*

Lust auf Action und schöne Momente im Urlaub? Vergleiche HIER* viele Aktivitäten für deinen Urlaub

*Transparenzhinweis:
Beim Klick auf die mit dem *-verlinkten Begriffen, gelangen Sie zu einem unserer Partner. Durch einen eventuellen Kauf des Produkts Ihrerseits, erhalten wir einen Anteil des entstandenen Umsatzes. Der Preis für das Produkt ist hierbei jedoch unabhängig vom Klick auf den Link und verändert sich demnach auch garantiert nicht. Wir freuen uns, wenn Sie uns unterstützen
.